Stafettenabend 2017

MSAm Freitag des ersten September fand der diesjährige Stafettenabend statt. Es war gleichwohl der erste offizielle Anlass welcher auf der neuen Leichtathletikanlage im Buchholz in Glarus stattfand. Diese wurde nur kurz vor den ersten Läufen der Jugend als offiziell eröffnet erklärt.

 

Der Herbst von seiner schlechten Seite

 

Für den TV Näfels war es in diesem Jahr nicht nur die Teilnahme, welche durch Trainings optimal vorbereitet wurde: Die Damen und Herren aus Glarus Nord organisierten den Anlass und sorgten mit warmen Mahlzeiten sowie passenden Getränken in der Festwirtschaft für gestärkte und glückliche Gemüter. Das Wetter zeigte sich aber ganz und gar nicht von seiner festlichen Seite. Es regnete immer wieder stark, liess aber an der Durchführung der Läufe nie Zweifel aufkommen. Petrus stütze sich bei der Wahl des Wetters wohl auf den meteorologischen Anfang des Herbstes, welcher der erste September mit sich brachte.

 

Zufriedenes Näfelser OK

 

Der Stafettenabend war von langer Hand geplant und sehr gut organisiert. Dies sei auf ein perfekt aufgestelltes Organisationskomitee zurückzuführen meint OK-Chef Heinz Landolt: „Ich wusste von Anfang an, dass dieses OK perfekt harmonieren wird. Dies stimmte mich zuversichtlich, dass der Stafettenabend ein Erfolg wird. So war es dann auch, es funktionierte alles bestens. Auf dem Platz war Thomas Landolt der Chef und in der Festwirtschaft war Jacky Metzger diejenige die das sagen hatte. Beide machten einen super Job. So konnte ich mich während des Abends auch noch um meine eigenen „Jugibuäbä“ kümmern, welche ebenfalls an den Läufen teilnahmen. Es machte Spass, den Anlass zu organisieren, und so kann ich es mir mit Sicherheit vorstellen, mit ihnen beiden wieder einmal ein OK zu stellen.“

 

Gute Leistung der Teilnehmenden Näfelser

 

Der TV wie auch der TnV Näfels stellten jeweils zwei Teams, welche Aktiv an den diversen Läufen teilgenommen haben. Weniger als in anderen Jahren, ist aber damit zu erklären, dass viele Turnerinnen und Turner während der Läufe mit Helfereinsätzten beschäftigt waren.

Die Näfelser trotzten dem Wetter und konnten beiderseits Podestplätze ersprinten. So standen die Turnerinnen des TnV Näfels bei der Pendelstafette zu oberst auf dem Podium und gewannen die Serie über 8 mal 80 Meter Pendelstafette vor den Turnerinnen aus Mollis und dem DTV Kerenzen. Bei der 4 mal 100 Meter Stafette schrammten die Näfelser Turnerinnen nur knapp am Podest vorbei. Es resultierte der vierte Platz.

Die Männer freuten sich über zwei dritt Platzierungen.  Je einmal bei über 4 mal 100 Meter und bei der GLTV Stafette. Die Turner können damit bestimmt zufrieden sein, da sie doch nicht ganz aus dem Vollen schöpfen konnten. Daher konnte man auch mit den Überflieger aus Eschenbach nicht mithalten. Diese gewannen nahezu alles, was es bei den Aktiven zu gewinnen gab und dies mit nicht wenig Vorsprung. Im nächsten Jahr wird der TV Näfels den Eschenbachern wieder näher auf den Fersen sein, oder wie oftmals auch schon, als Sieger vor den St. Gallern stehen.

Fazit: Der Stafettenabend 2017 wird den Näfelsern in guter Erinnerung bleiben.

So sehen Sieger aus: Die Turnerinnen des TnV Näfels freuen sich über den Sieg bei der Pendelstafette
So sehen Sieger aus: Die Turnerinnen des TnV Näfels freuen sich über den Sieg bei der Pendelstafette
Lauf aufs Podest: Die Turner des TV Näfels erreichten bei der GLTV Stafette den guten 3. Rang!
Lauf aufs Podest: Die Turner des TV Näfels erreichten bei der GLTV Stafette den guten 3. Rang!